Adresse

Barbara Müntel
Les Baillessats
11190 Cubieres sur Cinoble
France
Tel. 0033 46869 8129


Hinweise zu An- und Abreisezeiten:

Standardmäßig stehen Gite, Chalet und Roulotte für neue Gäste ab 15.00 Uhr des ersten Miettages zur Verfügung; ein früherer Einzug ist nicht möglich, wenn ein Gästewechsel am selben Tag gegeben ist und eine Endreinigung erfolgen muss; gesonderte Absprachen und das Abstellen von Koffern vorab möglich. Tipp: In Les Baillessats gibt es keinen Supermarkt. Es macht deshalb Sinn, bereits unterwegs etwas einzukaufen.

Standardmäßig ist der Abreisezeitpunkt bis 11.00 Uhr des letzten Miettages; ein späterer Auszug ist nicht möglich, wenn ein Gästewechseln am selben Tag erfolgt und eine Endreinigung erfolgen muss; gesonderte Absprachen und das Abstellen von Koffern vorab möglich.

 

Anreise

Mit dem Auto von Norden:

Du fährst von Deutschland auf der sehr gut ausgebauten, reichlich mit Raststätten bestückten Autobahn über Luxembourg oder Mulhouse gen Lyon und dann immer nach Süden (A9 "La Languedocienne"). Fahre von der Autoroute A9 die Abfahrt Nr. 41 Perpignan Centre / Rivesaltes ab, um dann auf der Nationalstrasse Richtung Perpignan nach ca. 5km die Ausfahrt Aeroport/Foix zu nehmen. Ab dem Kreisverkehr folge der D117 in Richtung Foix. Du kommst dabei durch Cases de Pene, Estagel, Maury und erreichst nach 40 km St. Paul de Fenouillet. Gleich die erste Strasse rechts ab führt dich auf einen kleinen Platz mit Café, von dem aus der Weg zur Gorges de Galamus ausgeschildert ist (Höhenbegrenzung 2,70 m). Nach beeindruckenden 8 km empfängt dich Cubieres.
Dort links, nach 30 m rechts dem Schild „Les Baillessats“ folgen. Ein offizielles Hinweisschild zeigt zu unserer Gite „Barbara & Manou“. Nach ca. 3 km teilt sich die kleine Straße. Dort fährst du rechts, dem kleinen Holzschild „Les Baillessats“ folgend und durchquerst unser kleines Dorf. Nach ca. 100 Metern siehst du rechts an einem Holzmasten mit einem grünen und einem beigen Briefkasten ein weitere Holzschild mit „Barbara & Manou“.
Parken: An den Briefkästen könnt ihr den Weg rechts im spitzen Winkel hochfahren und parken. Wem die Kurve zum vorwärtseinbiegen zu steil ist, kann rückwärts hochfahren oder noch etwas weiter fahren. Nach ca. 100 Metern, auf dann unbefestigter Straße, kommt ein kleiner "Kreisverkehr" den man zum Wenden nutzen kann.

Ich wohne ganz in der Nähe (einfach durch das große Holztor gehen) und bin in kürzester Zeit da um euch im Empfang zu nehmen. Da ich nicht immer im Haus bin wäre ein kurzes Telefonat ca. eine Stunde vor Ankunft sehr hilfreich.

Plus code (OLC): VFJ2+5J Cubières-sur-Cinoble, Frankreich
 

Für Benutzer von Navi-Geräten: Wenn als Endort "Cubieres" eingegeben wird (und bei einigen Software zudem "kürzeste Strecke"), werden die letzten Kilometer zur Abenteuerfahrt - die Routenvorgabe wählt dann nicht den oben beschriebenen Weg über Rivesaltes/Perpignan, sondern die zwar schöne, aber beschwerliche Fahrt über Land (meist ab Narbonne über Lézignan). Und: Überzeuge dich, dass es das richtige "Cubieres" ist - nämlich das "sur Cinoble".
Für potenzielle SchnellfahrerInnen: auf der Strecke von Deutschland zu uns gibt es ein Dutzend stationärer Blitzgeräte. Und die funktionieren auch :-). Vorab wird jeweils per Verkehrsschild darauf hingewiesen und noch einmal die erlaubte Geschwindigkeit angegeben. Auch eine geringe Übertretung wird in jedem Fall verfolgt. Also lieber entspannt fahren.
Einen Fahrthinweis findest du hier.

Mit dem Auto von Süden:

Du kommst z.B. aus Richtung Barcelona / Girona. Dann kannst du den einfachen Weg wählen: du fährst über die Autobahn (A9) an Perpignan vorbei und nimmst die Abfahrt Nr. 41 Perpignan Centre / Rivesaltes ab und folgst den Hinweisen wie oben.
Oder du wählst die tlw. sehr schöne und kürzere Strecke über Land: Du fährst an der Abfahrt 42 südlichen von Perpignan von der A9 ab, Richtung Soler/Prades (Richtung N116), dann über N116 bis Abfahrt D16A. Dann Richtung Estagel. Nicht irritieren lassen - sehr ländlich, an einem Windpark vorbei, durch Weinberge etc.. In Estagel angekommen nach links Richtung St. Paul de Fenouillet und dann der Erläuterung wie oben folgen.

Mit dem Zug

Der nächste Bahnhof ist Perpignan. Dort hält auch der TGV. Nach St.Paul, der uns nächstgelegenen Stadt, gelangt man mit dem Überlandbus (für 1,- Euro ! - vgl. unten). Auf Wunsch ist ein Abholen aus Perpignan oder St.Paul möglich. Im Sommer sind tlw. zusätzliche Shuttlebusse (sog. Navette; für ebenfalls 1 Euro oder bereits im Ticket inklusive) von St. Paul zur Gorges de Galamus im Einsatz.


Mit dem Flugzeug

Der nächste Flughafen ist Perpignan. Bekannte Billigflieger-Airlines starten und landen auch in Beziers, Carcassone, Barcelona/Girona oder Barcelona. Weitere Flughäfen in der Region sind in Toulouse und Montpellier. Bis Perpignan gelangt man recht gut per Bus (s.u.), Zug oder Leihwagen. Achtung - Tipp für Leihwagennutzer in Spanien: Bitte genau schauen, ob im Vertrag ein Grenzübertritt nach Frankreich erlaubt oder erwähnt wird. Die Tarife unterscheiden sich hierbei teilweise erheblich. Von Girona kann man zügig und problemlos mehrmals täglich mit einem Shuttle-Bus vom Flughafen bis Perpignan fahren. Das Busticket ist online ohne Umstände buchbar.
 

Mit dem EuroLiner / Flixbus

Euroliner sind Busse, die von nahezu allen größeren europäischen Städten über große Strecken fahren. Der Euroliner hält auch in Perpignan / Bahnhof. Evtl. bietet auch Flixbus eine Verbindung von Ihrer Region zu uns. Nach St.Paul gelangt man mit dem Überlandbus - meist für nur 1 Euro!. Auf Wunsch ist ein Abholen aus Perpignan oder St.Paul möglich.Im Sommer sind tlw. zusätzliche Shuttlebusse (sog. Navette; für ebenfalls 1 Euro oder bereits im Ticket inklusive) von St. Paul zur Gorges de Galamus im Einsatz.
Infos zu den Unkostenbeiträgen zum Shuttle durch uns findest du hier.
Infos zum 1-Euro-Bus-Fahrplan findest du auf der Anbieterseite (franz.) hier.
Hilfreiche Tipps zu Anreisemöglichkeiten, Maut, Tanken etc. findest du u.a. hier: de.france.fr/de/dispatch/praktische-infos


Bus von Perpignan ...

Wer bis Perpignan gekommen ist ohne eigenes Vehikel, der kann es auch noch weiter schaffen :-). Und das möglicherweise für nur einen Euro! Mit dem Überlandbus geht es bis nach St.Paul, von wo aus wir euch auch gerne abholen.